We are on mission!

Mit innovativen Ideen die digitale Welt fassbarer, interessanter und profitabler zu gestalten ist unsere Mission. Wir begleiten Projekte von der Vision bis zum Launch, stets mit dem Ziel vor Augen, spannende und begeisternde Erlebniswelten zu erschaffen.

galery-pic-left

Strategie

Die Definition des Ziels sowie die Konkretisierung der Art und Weise, wie dieses Ziel erreicht werden soll, ist ein wesentlicher Schritt im Projektablauf. Als erfahrener Partner unterstützen wir diesen Prozess aktiv.

galery-pic-middle

Design

Design ist mehr als dem Projekt einen Anstrich geben. Das Einbeziehen der verschiedenen Nutzungsebenen schaafft erst eine praxistaugliche, nutzerorientierte und ansprechende Gestaltung. Das i-Tüpfelchen gibt es von uns obendrauf.

galery-pic-right

Technologie

Jedes Projekt hat bei der technischen Umsetzung ganz spezifische Anforderungen. Die passende technische Lösung zu erarbeiten bedeutet für uns, mit viel Know-how und kreativer Energie ein Vorhaben optimal zu verwirklichen.

Projektablauf

Für jedes Projekt muss der Weg von der ersten Idee zur konkreten Umsetzung individuell gefunden werden. Ob sich dieser nun phasenorientiert oder eher agil gestaltet, jeder Schritt bedeutet eine Weiterentwicklung.

LoCoNET-Logo LoCoNET-Logo LoCoNET-Logo LoCoNET-Logo LoCoNET-Logo LoCoNET-Logo

Vision

Konzeption

Design

Entwicklung

Test-Phase

Launch

Alles beginnt mit einer Idee, einer groben Vorstellung, einer Vision. In einem ersten Schritt geht es um spontane Einfälle, Gedankenblitze, Wünsche und Annahmen. Bei der Ideenfindung sind sowohl intuitiv-kreative als auch systematisch- analytische Techniken hilfreich. Danach werden die Ergebnisse dieses ersten Schrittes kritisch auf Machbarkeit geprüft und mit einer Zielsetzung versehen. Auf keinen Fall sollte dabei eine erste grobe Finanzplanung zur Ermittlung der Ressourcenverteilung und potentiellen Rendite fehlen.

Ziel der Konzeption ist es, die gefundene, konkretisierte Vision auszuarbeiten und eine präzise Planung zu erstellen. Marktanalysen, Skizzen, Storyboards, Userstories etc. helfen dabei, die benötigten Funktionalitäten auszuarbeiten und zu gestalten. In der Planung geht es auch darum, den Rahmen des Aufwandes zu erfassen. Das ist wichtig für den Produktionsprozess, um frühzeitig Probleme zu erkennen und entgegenwirken zu können.

Anhand des Konzeptes wird ein spezifisches Design ausgearbeitet. Wichtig hierbei sind vor allem die Bedürfnisse und die Akzeptanz der Zielgruppe sowie die geplante Vermarktung. Inzwischen gibt es viele Möglichkeiten, ein Design bei Zielgruppen direkt testen zu lassen. Bei einem Responsive Webdesign gilt: „mobile first“. Angesichts der immer größeren Verbreitung mobiler Geräte, ist eine flexible Gestaltung von Vorteil.

Nun geht es an die konkrete Realisierung des Produktes. Anhand der Konzeption sollten die passende Entwicklungsumgebung und die benötigten Tools festgelegt werden. Auch das Verfahren des Entwicklungsprozesses kann sich stark unterscheiden. Vor- und Nachteile der agilen und prozentualen Softwareentwicklung in Bezug auf das Projekt sind abzuwägen.
Mit der Aufgliederung des Entwicklungsprozesses in Milestones wird der Fortschritt besser nachvollziehbar und der aktuelle Stand gerät nicht aus dem Blickfeld.

Erreicht das Produkt die Testphase, wird probiert und geprüft, denn die Software soll möglichst fehlerfrei an den Markt gebracht werden. Mit der Festlegung einer Teststrategie und der Aufstellung eines entsprechenden Testplanes kann diese Phase effektiv gestaltet werden.
Im Vorfeld sollte eine Risikoabschätzung erfolgen, um klare Schwerpunkte festzulegen. Oftmals werden methodische Ansätze wie Top-Down, Bottom-up oder Hardest-first gewählt. Auch hier gibt es zahlreiche Möglichkeiten externe Tools als Hilfsmittel einzusetzen.

Endlich ist es soweit: es geht an die Markteinführung des Produktes. Diese kann durch verschiedene Werbemaßnahmen begleitet werden (beispielsweise Suchmaschinen- Marketing, Direktmarketing, Affiliate-Marketing).Ein mehrstufiger Launch bietet sich meist an. So kann zunächst ein Test im Kleinen (Softlaunch) erfolgen, um auf mögliche Kinderkrankheiten in der Liveumgebung zu reagieren, aber auch, um erste wirtschaftliche Kennzahlen für mögliche Mediakooperationen zu sammeln.

Gamifikation

Ein gelungenes Spiel fesselt, motiviert und macht Spaß, kurz: es begeistert! Das können nur Spiele?

Ja und nein. Durch die Übertragung von spieltypischen Elementen und Vorgängen können spielfremde Zusammenhänge aufgewertet werden und von Spieldesignprinzipien profitieren. Ein effektiver Einsatz von Gamifikation-Elementen muss dabei einen echten Mehrwert bieten, Spannung vermitteln und darf nie demotivieren. Ziel ist es immer, bei dem Nutzer eine positive Emotion auszulösen. Gamifikation dient aber nicht nur dazu, den Nutzer zu begeistern und bei der Stange zu

halten, sondern ganz allgemein das Verhalten des Nutzers gezielt in eine gewünschte Richtung zu lenken. Das das wirklich funktioniert zeigen Datenanalysen von gamifizierten Anwendungen. Diese verzeichnen signifikante Steigerungen in Bereichen wie Benutzermotivation, Lernerfolg, Kundenbindung sowie Datenqualität. Gamifikation bezieht sich im Übrigen nicht ausschließlich auf den Online-Bereich, Spieldesignprinzipien werden in den verschiedensten Lebensbereichen angewendet.

Team

Mit mehr als 50 gemeisterten Projekten in den letzten 10 Jahren verfügen wir über umfangreichen Erfahrungen in den Bereichen Konzeption, Marketing und Softwareentwicklung. Und täglich stürzen wir uns mit viel Freude und sprudelnder Kreativität auf fortgeschrittene und neue Projekte.

Kontakt

Welche Mission haben Sie für uns? Wir lesen und hören gerne von Ihnen!

Telefon:

Fax:

E-Mail:

Adresse:

+49 (0)331 97 99 66 90

+49 (0)331 97 99 66 99

kontakt@loconet.info

LoCoNET GmbH
August-Bebel-Straße 27
14482 Potsdam

Vertretungsberechtigt:
André Walter, Artur Lippok

Registergericht:
Amtsgericht Potsdam

Registernummer: HRB 23226 P
USt-IdNr.: DE272417341